Mayröcker zum Fest

Literaturblog SteibFriederike Mayröcker:


Sieben Tage vor Weihnachten

 

zwei Büschel Haare zwischen
den Buchseiten, schwarz, eine

weisze Vogelfeder dabei, auf ihren

Rädern drei junge Rauchfangkehrer

rudernd durch den Dezemberregen, die offenen

Leiber an Fleischerhaken im Innern

des Kühltransporters, daneben, auf dem Boden des

Fuhrwerks, ein Tannenzweig

 

Das Gedicht ist aus Friederike Mayröcker, Gesammelte Gedichte, Hrsg. Marcel Beyer, Suhrkamp Verlag Frankfurt am Main 2004, ISBN 3-518-41631-6

 

Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern und Literaturfreaks entspannte, frohe und friedliche Festtage und ein kommendes Jahr mit  vielen erfüllten Wünschen. Ich danke allen Blogger(inne)n, die mit ihren Beiträgen meine Tage bereichert haben.

Auf ein Wiedersehen in 2016 freut sich

herbertsteib

 

 

 

Advertisements

17 Kommentare zu „Mayröcker zum Fest

  1. Lieber Herbert, ich wünsche dir ebenfalls entspannte und fröhliche Festtage, und vielen Dank für das Gedicht von Mayröcker. Die „offenen Leiber an Fleischerhaken im Innern des Kühltransporters“ zeigen, was für einen Gewaltakt der Verdrängung wir jedes Jahr – nicht nur zu Weihnachten – gezwungen sind, mitzutragen. Bei uns gibt’s deshalb morgen Safran-Korinthen-Kartoffeln.

    Gefällt 2 Personen

    1. Liebe almathun,

      „Gewaltakt der Verdrängung“ triffts genau; nicht einfach, dabei entspannt und fröhlich zu bleiben, da braucht es ein weiteres Verdrängungs-Kunstück von vielen, die wir im Laufe des Lebens so abliefern auf der Bühne. Wollen wir aber nicht so miesepetrig und politisch überkorrekt sein, dass wir am Ende den Mayröckerschen Tannenzweig übersehen! Und gerne stelle ich dir noch eine Kerze dazu.

      Viele Grüße
      herbertsteib

      Gefällt 1 Person

    1. Danke, blaupause, für die guten Wünsche und die frischen niveauvollen Beiträge auf dem lyrischen bLogbuch.
      Ebenfalls erholsame und friedliche Feiertage und eine gute Zeit.
      Beste Grüße.
      herbertsteib

      Gefällt mir

  2. Das ist schön, zumal ich Fhttps://literaturgefluester.wordpress.com/2015/06/03/von-friederike-mayrocker-zu-ceja-stojka/nicht mehr gesehen habe und sie dann ja, glaube ich, in Graz auch gestürzt ist, alles Gute für das neue Jahr!

    Gefällt 1 Person

Kommentar erwünscht

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s